Herzlich willkommen beim treffpunkt 50plus

Der treffpunkt 50plus ist die erste Adresse für Bildungs- und Kulturarbeit mit älteren Menschen in Stuttgart. Die Einrichtung wird von der Evangelischen Akademie Bad Boll im Auftrag und mit Förderung durch die Stadt Stuttgart getragen.

Der treffpunkt 50plus arbeitet konzeptionell und praktisch an Vorhaben und Projekten, die sich mit den Konsequenzen des demografischen Wandels befassen. In der Arbeitsgemeinschaft treffpunkt kooperieren 15 verschiedene Anbieter offener Altenarbeit in Stuttgart. Zum Programm gehören: Einzelveranstaltungen, Seminare, Kurse und Gesprächsgruppen, Studien und Begegnungsreisen. 

Fernöstliche Weisheiten

Die Künstlerinnen beschäftigen sich schon seit Jahrzehnten mit den fernöstlichen Pinselkünsten Sumi-e – Japanische Tuschmalerei (U. Geffers-Kleinbach) und Shodo – Japanische Kalligraphie    (Y. Shii-Michelbach). Mit wenigen Pinselstrichen wird viel ausgesagt. Bei Sumi-e sprechen wir von den vier Edlen: Für den Frühling steht die Orchidee, für den Sommer der Bambus, für den Herbst die Chrysantheme und für den Winter die Pflaumenblüte.
Shodo heißt, der Weg des Schreibens und bedeutet nicht allein Schönschreibkunst im Sinn des griechischen Wortes „Kalligraphie“, sondern beinhaltet auch die Philosophie des Lebens. Ein Beispiel: „Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen“ (Japanische Weisheit).
Für Beides werden vier Schätze benötigt, schwarze Tusche, ein Tuschstein, weißes Papier, ein Pinsel. Dieser kurze Einblick verspricht eine interessante und ungewöhnliche Ausstellung. Die
Künstlerinnen freuen sich auf Ihren Besuch.

 

Vernissage: Montag, 20.11.2017, 10:00 Uhr im Foyer

Ausstellung von Montag, 20. November 2017 bis Montag, 29. Januar 2018